DER SPIEGEL

Dieser Text stammt vom 18.04.2010:

Ich war großer SPIEGEL- Fan, es war das ersten Nachrichtenmagazin, dass ich angefangen habe zu lesen. Damals war ich zwölf und zu Teils habe ich damals noch nicht alles mitbekommen und verstanden, was der SPIEGEL schrieb. Ich hatte auch versucht Focus oder den Stern zu lesen, aber die waren mir zu banal. Ich und BabyBruder haben uns immer über Mooggie lustig gemacht, wenn sie einmal im Jahr den Stern oder Focus zur Abwechslung kaufte:

– Der Focus und der Stern haben deswegen so viele Bilder, weil die Leser nicht lesen können!

Als ich nach Bayern kam, abonnierte ich mir sofort den SPIEGEL. Irgendwann musste ich ihn abbestellen, weil ich mit dem Lesen nicht nachkam. Und obwohl manche der Ausgaben schon über ein Jahr alt waren, gab es immer noch was interessantes zu lesen.

Ende letzten Jahres habe ich es dann nochmal mit einem Probeabo versucht, zu dem ich eine wunderbare Schultasche bekommen habe. Zehn Wochen lang. Das deprimierende: Manche Ausgaben habe ich ohne einen einzigen Artikel gelesen zu haben weggeworfen, weil  es einfach nichts zu lesen gab. Was ist denn passiert? Mit Hilfe von Wikipedia fand ich herraus, dass der Redakteur ein anderer ist: Die haben Stefan Aust, den ich sehr schätze, rausgeekelt und zwei befördert, von denen ich nie was gehört habe. Weil angeblich das Niveau unter Aust zu niedrig war; als ob es jetzt besser wäre…

Aber letztes Wochenende haben die den Vogel abgeschossen:

Der Präsident Polens ist mit ein paar anderen wichtigen Leuten mit dem Flugzeug abgestürzt. Noch vor fünf Jahren, wenn sie es nicht gleich auf die Titelseite gebracht hätten, hätten sie versucht, wenigstens eine Reportage mit in die nächste Wochenausgabe zu bringen. Was kam- Hilfe! Pubertät! Ein kleiner Ratgeber zum Großwerde.

Post Scriptum, 08.02.2016:

Mittlerweile hat sich auch das Layout vom SPIEGEL geändert, vom Inhalt her ist es sicherlich nicht besser geworden und ich denke kaum, dass das Niveau noch zu senken wäre. Jetzt hat die deutsche Zeitschriftenlandschaft drei fast gleiche Zeitschriften auf dem selben Niveau. Der SPIEGEL war einfach immer eine gute Alternative zum Focus und Stern.

Die Sonderhefte (SPIEGEL Geschichte oder SPIEGEL Wissen) sind interessant und lesenwert, wenn auch teuer. Die empfehle ich definitv weiter.

Was ich mir und Euch wünsche.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s